text.accessibility.skipToContent text.accessibility.skipToNavigation
12 Dosen Shiny Dragon Gaming Drink gratis ab 49€ mit Code: SHINY + viele weitere Geschenke!
Kostenloser Versand für Bestellungen über 49,00 €.
Jetzt shoppen, mit Klarna nachträglich bezahlen
de

Ein Gaming Zimmer einrichten - Schritt für Schritt

Bist du auf der Suche nach Ideen und Tipps für das perfekte Gaming Zimmer? Dann bist du hier genau richtig! Wir verraten dir alles Wichtige, zeigen dir coole Ideen für deine Zockerecke und geben dir nützliche Tipps zu Deko und Aufbau.

Egal ob du zum ersten Mal eine Gaming Ecke selber baust, oder dein Gaming Zimmer umgestalten willst, dieser Beitrag ist genau das Richtige für dich. Lass uns loslegen!

Inhalt:

Schritt für Schritt zum eigenen Gaming Zimmer

Die Einrichtung von einem Gamingzimmer, kann dich am Anfang sehr überfordern. Dabei ist es völlig egal ob du dir "nur" eine Gamer Ecke selber bauen möchtest oder gleich ein ganzes Gaming Zimmer bauen willst. Alles kostet viel Geld, du musst gleichzeitig an tausend Dinge denken und am Ende muss auch noch alles zusammenpassen. Keine so leichte Aufgabe also. 

Damit du den Überblick nicht verlierst und dir ganz entspannt dein Gaming Setup erstellen kannst, gehen wir Schritt für Schritt die wichtigsten Punkte durch. 

Geht es am Anfang vor allem um Vorbereitungen beim Gaming Zimmer bauen, beschäftigen wir uns schon bald mit der passenden Deko und bevor du dich versiehst, zockst du auch schon in deinem eigenen durchgestylten Gaming Room. Dranbleiben lohnt sich also!

Coole Gaming Zimmer Ideen sammeln

Coole Gaming Zimmer sind einfach überall. Egal ob auf YouTube, in deinem Insta-Feed oder bei deinen Lieblingsstreamern. Überall siehst du durchgestylte und unglaublich coole Setup Ideen. Damit du dir selbst das (für dich) beste Gaming Zimmer der Welt bauen kannst, musst du jedoch erstmal wissen, was du eigentlich möchtest.

Nicht jede Idee eignet sich für jedes Zimmer, Budget oder ist einfach umsetzbar. Oft hilft es dir, wenn du dir ein paar andere Setups anschaust, die deinem Wunschaufbau ähneln, dabei gezielt coole Gaming Zimmer Ideen sammelst und dir so Stück für Stück ein Konzept erarbeitest. 

Die Vorbereitung

Wie so oft, beginnt alles mit der richtigen Vorbereitung. Damit du nicht wie im Rausch Möbel für dein Zockerzimmer bestellst und die Dekoration am Ende so gar nicht zueinander passt, solltest du dir schon am Anfang genau überlegen, wie du dein Gaming Zimmer gestalten möchtest und welche Ausstattung du wirklich brauchst.

Das Budget

Das Wichtigste ist hier dein Budget. Ein Gaming Zimmer einzurichten, ist oft eine ganz schön teure Angelegenheit. Deshalb solltest du direkt zu Beginn deines Projekts festlegen, was dein Zockerzimmer am Ende kosten darf.

Die Zeit

Auch die Zeit, die du für deine neue Zockerecke hast, ist ein wichtiger Faktor. Möchtest du alles an einem Wochenende erledigen, hast du natürlich weniger Möglichkeiten, als wenn du dir einen ganzen Monat für das Projekt nimmst. Überlege also gut, wie lange du für die Fertigstellung brauchen willst und was du in dieser Zeit alles schaffen kannst.

Der Plan

Was uns zu unserem nächsten Punkt bringt. Du solltest dir unbedingt einen Plan für dein neues Gaming-Zimmer machen. Nimm dir an dieser Stelle ruhig Papier und Stift und male/plane erstmal ordentlich drauflos. So wirst du schnell merken, was realistisch ist und was nicht. Einfach mal bestellen und nach dem Motto „wird schon passen“ einrichten, ist oft keine gute Idee.

Du möchtest das alles zueinander passt und das die Leute sprachlos werden, wenn sie deine Zockerecke betreten. Das gelingt dir nur mit einem guten Plan!

Der Raum

Um einen wirklich guten Plan zu machen, musst du als erstes die Entscheidung treffen, welches Zimmer zum neuen Gaming Room werden soll. Kannst du das Ganze in einem eigenen Zimmer einrichten? Oder hast du eventuell nur Platz für eine Zockerecke im Wohnzimmer? Diese Entscheidung hat einen großen Einfluss auf deinen Plan und deinen Einkaufszettel.

Gaming Ecken

© Concept Killer – stock.adobe.com

Seien wir mal ehrlich, die meisten von uns haben gar keinen Platz für ein eigenes Gaming Zimmer und wollen sich daher eher eine kleine Gaming Ecke einrichten. Das ist aber überhaupt nicht schlimm, denn auch Gaming Ecken können sehr cool aussehen und reichen meistens völlig aus.

Möchtest du dir eine Gamer Ecke selber bauen, solltest du die gesamte Anordnung von Anfang an sehr gut durchdenken und dir viel Mühe bei Accessoires und Ordnung geben. Denn immerhin hast du in einer selbst gebauten Gamer Ecke später deutlich weniger Platz als in einem eigenen Gaming Room. Das führt schnell dazu, dass deine Gaming Ecke unaufgeräumt oder überladen wirkt.

Die wichtigste Entscheidung ist aber der Standort deiner Gamingecke. Achte hier vor allem auf den Hintergrund und die Lichtverhältnisse. Nichts ist ärgerlicher, als beim Zocken immer wieder mit der Sonne kämpfen zu müssen oder der Moment, wenn einem die Mutter in den Stream latscht.

Kleine Gaming Zimmer

© Concept Killer – stock.adobe.com

Doch auch wenn du ein bisschen mehr Platz zur Verfügung hast, oft steht man beim Upgrade von einer kleinen Gaming Ecke zu einem kleinen Gaming Zimmer vor ähnlichen Herausforderungen.

Auch hier musst du darauf achten, dass du dir viel Mühe mit der Anordnung, den Accessoires und der Ordnung allgemein gibst. Sonst sieht auch ein echtes kleines Gaming Zimmer sehr schnell, sehr vollgestopft aus.

Kommt dann noch eine Dachschräge hinzu, stehst du im Grunde vor der gleichen Herausforderung wie bei einer Gaming Ecke. Vor allem in einem besonders kleinen Zimmer, solltest du den Schreibtisch daher von Anfang an als zentrales Element betrachten und alles weitere an ihm ausrichten.

Egal ob Regale, Beleuchtung oder Deko, nur so kriegst du eine wirklich klare Linie und einen sauberen Look in deinem kleinen Gaming Zimmer hin.

Gaming Wohnzimmer

Du hast kein Zimmer übrig und eine echte Gaming-Ecke kommt auch nicht in Frage? Kein Problem! Auch ein Gaming-Wohnzimmer kann wirklich supergut aussehen und dürfte der Realität vieler Zocker entsprechen.

Die wenigsten von uns wohnen in Wohnungen oder Häusern, wo wir wirklich eigene Bereiche oder Zimmer für das beste Hobby der Welt räumen können. Ein Gamer-Wohnzimmer ist hier nicht selten ein guter Kompromiss und oft etwas für die ganze Familie.

Gaming Schlafzimmer

Das gleiche gilt für ein Gaming Schlafzimmer. Hast du keinen anderen Platz in der Wohnung und auch im Wohnzimmer gibt es keine gute Möglichkeit, spricht im Grunde nichts gegen ein Gaming Zimmer mit Bett. Natürlich ist dieser Raum in erster Linie dein/euer Schlafzimmer und du musst ein paar Abstriche machen. 

Das betrifft nicht nur die möglichen Zeiten zum Zocken, auch aufwendige LEDs oder knallige Gaming Zimmer Deko machen in einem Gaming Schlafzimmer vermutlich nicht so viel Sinn, da sie nicht zum Rest passen oder nicht richtig wirken können. Und auch wenn du selbst das ganze eher als Gaming Zimmer mit Bett betrachtest, möchte deine Freundin schlafen, wird die nächtliche Session nicht selten ein schnelles Ende finden.

Das Design

Das Design ist für die meisten Gamer das Wichtigste am Gaming Room. Am Ende des Tages sieht ein durchdachtes Gaming Zimmer einfach unglaublich krass aus und macht nicht nur im Twitch Stream ordentlich Eindruck. Wenn das Zimmer dann noch zum bevorzugten Genre oder Spiel passt, wird aus der Session schnell ein völlig neues Spielerlebnis.

Das Motto

Damit dein Design von Anfang an richtig knallt, musst du unbedingt ein Motto finden. Du kannst dich an einer Spieleserie orientieren, einen sehr cleanen Look aufbauen oder alles an deiner Lieblingskonsole ausrichten. Die Möglichkeiten sind hier unbegrenzt. Du solltest es nur durchziehen, denn ein wilder Mix von verschiedenen Ideen sieht oft nicht sehr cool aus.

LED-Zimmer

© 4kstocks – stock.adobe.com

Eine der beliebtesten Ideen bei Gaming Zimmern sind auf jeden Fall Setups, die sehr stark mit LEDs oder anderer Beleuchtung arbeiten. Egal wem du zuschaust, was du bei Google eingibst oder dir bei YouTube angezeigt wird, LEDs sind mittlerweile der absolute Standard in den meisten Gaming Rooms.

Wenn auch du einen starken Fokus auf die Beleuchtung legen möchtest und dich auf die Suche nach Ideen für dein LED-Zimmer machst, solltest du in den meisten Fällen darauf achten, dass du es nicht übertreibst.

Oft ist es besser sich auf eine Farbe zu konzentrieren und dezent zu starten, anstatt es von Anfang an etwas zu gut zu meinen und das Zimmer mit LEDs zu überladen. An solchen Zimmern sieht man sich schnell satt und nicht selten stört es auch einfach beim Zocken oder Streamen. 

Moderne Gaming Zimmer

© Aboltin – stock.adobe.com

Es gibt zwar schon immer viele coole Gaming Zimmer Ideen die sich an einem Motto (z.B. Retrolook) oder Spiel orientieren, in den letzten Jahren sind moderne Gaming Zimmer jedoch immer beliebter geworden (was sicherlich auch an Twitch liegen dürfte).

Der cleane Look in Kombination mit gezielten Highlights und cooler Beleuchtung, macht moderne Gaming Zimmer dabei nicht selten zu echten Hinguckern. Wenn auch du ein modernes Zimmer anstrebst, achte dabei unbedingt auf glatte Oberflächen, sehr viel Ordnung, wenig Schnick-Schnack und das gezielte Spiel mit Farben und Kontrasten.

Nur so erhältst du diesen einheitlichen und sauberen Look, der moderne Gaming Zimmer ausmacht. 

Luxus Zocker Zimmer

Luxus Zocker Zimmer sind der absolute Endgegner unter den Gaming Rooms. Egal ob Klimaanlage, Bar, Billardtisch, Spielautomaten, Beamer oder smarte Beleuchtungssysteme, der Fantasie sind hier oft keine Grenzen gesetzt. 

Der einzige limitierende Faktor ist hier das Budget. Aber selbst, wenn du dir viele dieser Accessoires nicht leisten kannst oder willst, oft reichen schon einzelne Teile wie ein Spielautomat oder ein hochwertiges Soundsystem, um dein Zockerzimmer aufs nächste Level zu heben. 

Das Farbschema

Wofür du dich auch entscheidest, schenke dem Farbschema besondere Aufmerksamkeit. Egal ob du ein buntes Theme planst, oder bei einer Farbe bleibst, konstant zu sein ist hier sehr wichtig. Ein einfarbiges Gaming Zimmer kann sehr gut aussehen, genau wie ein Gaming Room mit vielen Farben. Eine unüberlegte Mischung aus beidem sieht aber oft nicht so gut aus.

Symmetrie

Das Thema Symmetrie wird von vielen Gamern und Streamern gerne übersehen. Mache diesen Fehler nicht! Wenn du deine Zockerecke symmetrisch planst, wirkt sie von Anfang an ganz anders und viel durchdachter. Die besten Gaming Zimmer sind meistens symmetrisch aufgebaut und wirken allein dadurch schon wesentlich cooler und ordentlicher.

Liebe zum Detail

Was du auch tust, lege von Anfang an viel Wert auf Details. Egal ob es eine bestimmte Lampe, eine Steckdose oder Kabelleiste ist. Kleine Dinge haben einen sehr großen Einfluss darauf, wie das Endprodukt am Ende wirkt. Klar, vielen Zuschauern oder Freunden fällt sowas oft nicht auf.

Aber am Ende des Tages sind es diese vielen Kleinigkeiten in Summe, durch die sich ein hochwertiges Gamingzimmer auszeichnet. Man kann sie oft nicht einzeln benennen, aber wenn sie fehlen, merkt man das sofort.

Die Technik

© filiz – stock.adobe.com

Nun wird es ernst. Bei der Technik kann man natürlich unglaublich viel Geld ausgeben. In der Realität wirst du in den meisten Fällen aber überwiegend mit Gaming Sachen arbeiten, die du bereits hast. Die wenigsten da draußen werden sich ein Gaming Zimmer so einrichten, dass sie jegliche Technik und jegliches Gaming Zimmer Zubehör neu kaufen müssen.

Schallschutz

In unserem Beitrag über Gaming Schallschutz haben wir schon eine Menge zum Thema geschrieben. Es gibt gute Gründe, um das Gaming Zimmer zu dämmen. Egal ob du in Ruhe streamen möchtest, oder Stress mit deinen Nachbarn hast, Lärmschutz ist oft notwendig. Er kann aber auch verdammt cool aussehen.

Lärmschutzvorhänge, Akustikschaumstoff und Paneele tragen oft zur krassen Optik deines Zockerzimmers bei und können ein echter Blickfang sein. Damit gehören sie für viele schon zur Grundausstattung in jedem Gaming-Zimmer.

Der Monitor

© SOL – stock.adobe.com

Der Monitor ist das Zentrum der meisten Gaming Zimmer. Beim Monitor kommt es darauf an, was dir wichtig ist (wie beim meisten technischen Equipment).

Gehörst du zu den krassen Zockern, die einen Quick Scope nach dem anderen verteilen und Performance über alles stellen, hast du andere Prioritäten als jemand der gerne Rollenspiele zockt, oder das gesamte Setup in weiß haben möchte.

Die Monitorhalterung

Wofür du dich auch entscheidest, du solltest auf jeden Fall über eine oder mehrere Monitorhalterungen nachdenken. Durch Monitorhalterungen lassen sich deine Bildschirme viel besser auf dem Schreibtisch anordnen, sehen deutlich cooler aus und du bist auch viel flexibler mit deinem Setup.

Tastatur, Maus und Headset

© Arsenii – stock.adobe.com

Tastatur, Maus und Headset sind wie der Monitor Equipment, bei dem bei einigen die Leistung über allem steht. Wenn du gezielt nach einer Fingertip Grip Mouse suchst um damit die CS GO Ränge zu erklimmen, ist das Aussehen für dich erstmal zweitrangig.

Möchtest du jedoch einfach einen ästhetischen Stream zeigen und alle Farben aufeinander abstimmen, ist dir die Latenz dabei vermutlich wiederum nicht so wichtig, wie ein einheitlicher Look beim Gaming Zimmer Zubehör.

Kabelmanagement

Oft vernachlässigt, aber sehr, sehr wichtig. Sind die Kabel unordentlich, sieht schnell das gesamte Setup unordentlich aus. Sowas können wir uns in einem Zockerzimmer in dem eventuell auch gestreamt werden soll natürlich nicht erlauben. Hier muss alles seinen Platz und seine Ordnung haben. Das Stichwort lautet hier Kabelmanagement.

Lautsprecher

Wer sich für Lautsprecher entscheidet, für den ist Performance vermutlich zweitrangig. Immerhin hört man auch mit den besten Lautsprechern bei weitem nicht alles, was man mit einem guten Headset hören würde. Bei Lautsprechern solltest du also vor allem darauf achten, dass sie cool aussehen, sich gut anhören und zum restlichen Style passen.

Ein TV

Ein TV im Gaming Zimmer kommt eigentlich nur in Frage, wenn du auf der Konsole zockst. In den meisten Fällen, wird aber auch hier auf einem Monitor gezockt, wenn man sich schon die Mühe macht ein eigenes Zimmer einzurichten.

Solltest du jedoch auf einen Fernseher bestehen, musst du natürlich darauf achten, dass er zum Rest passt, alle Punkte erfüllt, die dir wichtig sind und nicht über deinem Budget liegt.

Die Möbel

Ist das Thema Technik abgehakt, geht es an den wirklich schönen Teil, Gaming Möbel und Gaming Zimmer Zubehör. Egal ob Tisch, Gamingstuhl oder Schränke, hier kann man sich wirklich austoben und muss sich so gut wie keine Gedanken um Performance machen.

Der Tisch

Der Schreibtisch gehört im Zockerzimmer zu den wichtigsten Gaming Möbeln. An ihm verbringst du die meiste Zeit, auf ihm befinden sich die Monitore, viele andere Gaming Sachen und auf ihn wird die Maus geknallt, wenn es mal wieder nicht so richtig läuft.

Schreibtische gibt es in vielen Farben und Formen und mit vielen Features. Ob elektrische Höhenverstellung, integrierte Kabelkanäle oder andere Gadgets, beim Gaming Schreibtisch bleiben mit dem richtigen Budget eigentlich kaum Wünsche offen.

Der Gamingstuhl

Der Blickfang in vielen Gamingzimmern und für viele das Highlight unter den Gaming Möbeln ist aber der Gamingchair. Diese sind meistens nicht nur wahnsinnig bequem, sondern sehen auch einfach krasser aus als ein stinknormaler Bürostuhl. Aber Vorsicht, hier wird es sehr schnell sehr teuer, wenn man etwas ausgefallenes haben möchte und einem viele Einstellungsmöglichkeiten wichtig sind.

Schränke, Sideboards, Vitrinen und Regale

Wie viele Schränke oder Vitrinen man braucht, hängt stark davon ab, wie viel Gaming Sachen man im Gaming Room unterbringen möchte. Wer seine gesamte Tabletop-Sammlung präsentieren will, der braucht natürlich mehr Platz, als jemand der nur ein Bild aufhängen möchte.

Headset-Halterungen

In den Augen einiger Gamer absolute Spielerei und kein wichtiges Gaming Zimmer Zubehör, gehören Headset-Halterungen unserer Meinung nach in jedes aufgeräumte Setup. Das Headset einfach auf den Tisch zu legen ist schlicht keine Option, wenn man sich schon eine eigene Zockerecke einrichtet und sich viel Mühe bei der Deko und mit den anderen Gaming Sachen gibt.

Controller-Halterungen

Gleiches gilt natürlich für den Controller. Das Pad ist die Macht. Das legt man nicht einfach auf den Tisch oder die Kommode, wenn man gerade nicht zockt. Der Controller kommt selbstverständlich in eine eigene Halterung, die am besten noch optisch auf den Rest des Setups abgestimmt ist.

Das Zocker-Sofa und andere Sitzmöglichkeiten

Oft vergessen werden Gaming Möbel wie das Zocker-Sofa oder andere Sitzmöglichkeiten. Egal ob Zocker-Couch, -Sessel oder -Sitzsack, wenn deine Freunde zu Besuch sind oder du dich mal entspannen möchtest, reicht ein Gamingstuhl einfach nicht aus. 

Vorhänge

Bei Sonnenlicht zockt es sich nicht gut. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben (außer vielleicht bei VR). Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du dir passende und hochwertige Vorhänge raussuchst und diese zum festen Bestandteil deiner Zockerecke machst.

Gott sei Dank gibt es hier echt viel Auswahl, sodass deine Bildschirme zu jeder Zeit vor tödlichem Sonnenlicht geschützt werden können.

Gaming Zimmer Deko

Die Gaming Zimmer Deko ist oft das erste, dass einem auffällt, wenn man einem Stream zuschaut. Egal ob Beleuchtung oder Figuren, sie ist oft das Salz in der Suppe und macht einen krassen Unterschied.

Im besten Fall sind alle Gaming Sachen abgestimmt auf das gesamte Konzept. Ob man dabei einem einzigen Motto treu bleiben muss, sei jetzt mal dahingestellt. In jedem Fall sollte man beim Gaming Zimmer Zubehör aber Fingerspitzengefühl beweisen, damit es nicht aussieht, als ob man auf einem Flohmarkt zockt.

Gaming Wand

Alles beginnt mit der richtigen Gestaltung der Gaming-Zimmer-Wand. Egal welche Seite du betrachtest, das Farbschema sollte unbedingt zum restlichen Gaming-Zimmer passen und einheitlich sein. Wenn du planst, in deinem Zimmer zu streamen, solltest du zusätzlich darüber nachdenken, wie dein Hintergrund aussieht. Schließlich bekommen deine Twitch-Follower oft einen großen Teil davon zu sehen und du möchtest einen guten Eindruck hinterlassen.

Für eine Gaming-Wand eignen sich Wandtattoos, Aufkleber oder Poster mit Gaming-Motiven sehr gut. Du kannst mit einer bunten Mischung an Motiven arbeiten, solange sie farblich zueinander passen, oder dich für ein bestimmtes Motto entscheiden, wie zum Beispiel Star Wars. Das liegt ganz bei dir.

Eine weitere Möglichkeit für die Dekoration der Gaming-Wand sind sogenannte Displates. Viele von euch kennen sie vielleicht von euren Lieblingsstreamern. Sie sind hochwertige Accessoires und sehen an jeder Gaming-Wand wirklich gut aus.

Aber auch Regale, akustische Elemente oder Beleuchtung sind interessante Features für eine Gaming-Zimmer-Wand. Schließlich möchtest du nicht auf eine kahle Wand starren und willst den verfügbaren Platz optimal nutzen. Daher solltest du auch für deine Gaming-Wand einen groben Plan erstellen, wie du die verschiedenen Elemente anordnen möchtest.

Beleuchtung

Denken die meisten Gamer an ein Gaming Zimmer, denken sie vor allem an eine krasse Beleuchtung. Ob du dich für LEDs oder RGB entscheidest, hängt dabei ganz von deinen persönlichen Vorlieben ab. Genau wie die Entscheidung für direkte oder indirekte Beleuchtung.

LEDs im Gaming Zimmer sind aber auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, um die Atmosphäre und dein Gaming-Erlebnis aufs nächste Level zu heben. Möchtest du dann noch einen Schritt weiter gehen, kannst du die Farbe der LEDs in deinem Gaming Room mit einem Knopfdruck auf die unterschiedlichen Spiele anpassen. So zockt es sich auf jeden Fall noch besser und man taucht regelrecht in seine Lieblingsgames ein. 

Die letzten Jahre auch im Trend waren die sogenannten Nanoleafs, Elemente mit LED-Beleuchtung die sich als Gaming Zimmer Deko außerordentlich gut machen. Aber auch Neonschilder, Vintage-Lampen, LED-Streifen oder die gute alte Lavalampe machen sich gut in jeder Zockerecke.

Pflanzen

Wenn du dir die Verantwortung für eine Pflanze zutraust, sind sie eine tolle Ergänzung für deinen Hintergrund oder eine andere Stelle im Setup. Falls du dir nicht sicher bist, ob eine echte Pflanze von dir genügend Aufmerksamkeit bekommen würde, kannst du dich im Zweifelsfall natürlich auch für eine Kunstpflanze als Gaming Zimmer Deko entscheiden.

Ein Kühlschrank

Ein echtes Highlight im Gamingzimmer sind Kühlschränke. Wir bei LevlUp sind natürlich große Freunde von Kühlschränken und haben schon viele LevlUp-Exemplare gestyled und verlost.

Diese passen natürlich nicht in jeden Gaming Room, sind oft laut und fressen oft auch nicht gerade wenig Strom. Aber spätestens, wenn es mal wieder schwitzig wird und man sich einen eiskalten LevlUp Hydration Drink aus dem Kühlschrank zaubern kann, wird man ihn mehr als zu schätzen wissen.

Diverse Gaming Sachen

Und dann gibt es noch eine Vielzahl an Gaming Zimmer Zubehör, das man an dieser Stelle am besten in einer Liste zusammenfasst. Die wahre Kunst beim Einrichten besteht darin, diesen ganzen kleinen Teilen mit der anderen Dekoration abzustimmen und der Grundidee dabei treu zu bleiben (wenn man das möchte).

Das wären zum Beispiel:

  • Sammelobjekte
  • Bildschirmschoner
  • Maus
  • Tastatur
  • Mousepads
  • Tischunterlage
  • Bilder
  • Poster
  • Displates
  • Uhren
  • Wandtattoos
  • Figuren
  • Teppiche
  • Tassen

Als Streaming Setup

Wir haben bereits ausführlich über das Thema Streaming Setup geschrieben. An dieser Stelle fassen wir aber nochmal das Wichtigste zusammen. Für ein einfaches Streaming Setup brauchst du im Grunde nur vier Dinge. Eine Kamera, ein Mikrofon, Software und eine gute Internetverbindung.

Ein Green Screen, Stream Deck oder Mischpult sehen oft sehr krass aus, wirklich brauchen tust du sie in einer Zockerecke jedoch meistens nicht.

Du bist dran!

Du weißt jetzt, wie du Schritt für Schritt an deinem Traum vom Gaming Zimmer arbeiten kannst und solltest einen guten Überblick über die Punkte Vorbereitung, Räumlichkeiten, Design, Technik, Möbel und Accessoires haben. Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Spaß bei deinem Projekt und bei der ersten Session im neuen Zockerzimmer!