text.accessibility.skipToContent text.accessibility.skipToNavigation
Dark Raptor & Dark Panther Release + 3für2 Aktion!
Kostenloser Versand für Bestellungen über 49,00 €.
Jetzt shoppen, mit Klarna nachträglich bezahlen
de

Schallschutz im Gaming Zimmer – Die besten Möglichkeiten und Tipps

Jeder kennt das Problem: Man ist gerade mitten im Moment, zockt die Runde seines Lebens und dann gehen die Gefühle mit einem durch. Nur wenige Augenblicke später beschwert sich die Mutter, Freundin oder Nachbarin, weil man zu laut war und man ist genervt.

Na, kommt dir das bekannt vor? Es ist völlig egal ob du gerade den knappsten Win aller Zeiten geholt hast oder dich im Endstadium eines Rage Quits befindest, du bist mal wieder zu laut für deine Umwelt...

Damit dir das in Zukunft nicht mehr passiert, haben wir diesen Beitrag geschrieben. Wir kennen das Problem selbst nur zu gut und möchten dir hier die gängigsten Möglichkeiten und besten Tipps zeigen, wie du eine wirklich gute Schalldämmung im Gaming Zimmer erreichen kannst.

Inhalt:

Gründe für Schalldämmung im Gaming

Es gibt im Endeffekt zwei Gründe für Schalldämmung im Gaming Zimmer. Du möchtest entweder, dass weniger Geräusche nach draußen kommen (z.B. weil du viel Fifa zockst), oder du möchtest das weniger Geräusche von außen nach innen kommen (z.B. weil du streamst).

Das kein Lärm aus deinem Zimmer kommen soll, dürfte wohl der häufigste Grund sein, warum du diesen Beitrag liest. Dabei ist es völlig egal ob du Pro Gamer werden willst oder einfach nur eine entspannte Runde nach der Arbeit zocken möchtest, wenn sich andauernd jemand über deinen Krach beschwert, zockt es sich einfach nur halb so entspannt. Und machen wir uns nichts vor: Hat man das Headset erstmal auf, ist gerade voll drin und es wird heikel, dann achtet man nicht immer unbedingt auf seine Stimme.

Vielleicht ist aber auch genau das Gegenteil der Fall. Wenn du an einer sehr lauten Straße wohnst oder bei dir immer viel los ist, kann es auch einfach sein, dass du Ruhe in deinem Gaming Zimmer haben möchtest. Egal ob du auf der Jagd nach Twitch Subs jeden Tag streamst um mehr Zuschauer auf Twitch zu bekommen, oder immer der Typ im Squad mit Chaos im Hintergrund bist, dämmst du dein Gaming Zimmer ordentlich, sind die Umgebungsgeräusche oft deutlich leiser. 

Möglichkeiten zur Gaming Zimmer Schalldämmung

Es gibt natürlich die unterschiedlichsten Möglichkeiten, wie du Gaming und Schallschutz miteinander kombinieren kannst. Du musst dir jedoch klar machen, dass einige Möglichkeiten sehr aufwendig und/oder sehr teuer sind. Andere sind wiederum günstig, bringen aber nicht so viel.

Wir möchten dir im Folgenden die gängigsten Möglichkeiten vorstellen und haben darauf geachtet, dass wir mit üblichen Methoden mit einer guten Preis-Leistung anfangen, dir aber diverse Möglichkeiten zeigen. So kannst du selbst entscheiden, was du wirklich brauchst, was du dir leisten kannst und was Sinn für dich macht.

Stell dein Gaming Setup um

Der erste Schritt, den du unternehmen kannst, hat nicht direkt etwas mit dem Dämmen zu tun. Dieser lautet: Stelle dein Gaming Setup um und positioniere dich besser. Egal ob du es ruhiger haben möchtest, oder das Kriegsbeil mit deinen Nachbarn begraben willst. Frag dich, ob die aktuelle Position das Problem größer oder kleiner macht. So kann es zum Beispiel Sinn machen, deinen Tisch nicht genau an die verbindende Wand zu stellen, oder deine Subwoofer an der Heizung zu platzieren. Klar, das macht im Falle eines Wutausbruchs keinen Riesenunterschied, aber in Kombination mit den anderen Punkten in dieser Liste, solltest du es auf jeden Fall in Betracht ziehen.

Platziere deine Möbel taktisch

Ein weiterer kostenloser Tipp ist das taktische Umstellen deiner Möbel. Der erste große Fehler ist es, in einem leeren Raum zu zocken. Wenn du schonmal in eine neue Wohnung eingezogen bist, weißt du wie der Schall in einer Wohnung ohne Möbel umherfliegt. Das gleiche Prinzip gilt auch für die Schalldämmung in deinem Gaming Zimmer. Zockst du in einem fast leeren Raum und bist dabei vergleichsweise emotional, wird das nicht lange gut gehen.

Wenn deine Möbel den Schall aufnehmen sollen, eignen sich kuschelige Möbel mit viel Volumen wie ein Sofa oder ein dicker Sessel besonders gut. In Kombination mit einem vollen Bücherregal oder Kleiderschrank hat man so schon mal die ersten Schallfresser im Gaming Room. Wenn du diese dann noch taktisch klug aufstellst, hast du eine gute Basis für ein ruhiges Gaming Zimmer geschaffen.

Leg Teppiche aus

Du denkst Teppiche gehören nur in die Wohnung deiner Oma? Da müssen wir dich leider enttäuschen. Für gute Schalldämmung im Gaming Room, solltest du unbedingt zu einem oder mehreren Teppichen greifen.

Teppiche haben die Eigenschaft, dass sie Schall und Lärm förmlich aufsaugen (bis zu 70%). Verlierst du also ab und zu die Fassung, wenn jemand am inten ist, empfehlen wir dir auf jeden Fall die Nutzung von Teppichen. Sie sind oft ein bezahlbarer und trotzdem guter Schallschutz, der eigentlich in keinem Gaming Zimmer fehlen sollte.

Dämme deine Tür

Nicht nur du kommst am besten durch die Tür in dein Zimmer, auch der Schall tut es oft. In erster Linie liegt das am sehr dünnen Material und jedem offenen Spalt. Wenn du dir eine normale Tür in der Wohnung mal genauer anschaust, merkst du schnell, da ist eine Menge Platz und so wirklich dick ist sie jetzt auch nicht.

Dabei ist die Tür oft einfach zu lösen und kann bereits einen großen Effekt auf den Schallschutz deines Zockerzimmers haben. In erster Linie wollen wir die Tür ein bisschen dicker machen und die Lücken schließen.

Um die Lücken zu schließen kannst du zum Beispiel zu einem Zugluft-Stopper greifen. Der verhindert nicht nur, dass kalte Luft ihren Weg in dein Zimmer findet, sondern auch, dass Schall in oder aus deinem Zimmer kommt.

Um die Tür dicker zu bekommen, hast du verschiedene Möglichkeiten. Grundsätzlich kannst du zum Beispiel Akustikschaumstoff (hierzu gleich mehr) oder andere dämmende Materialen an die Tür kleben. Um hier auf der sicheren Seite zu sein (z.B. bei einer Mietwohnung), empfehlen wir dir, nichts direkt an die Tür zu kleben, sondern zum Beispiel auf ein dünnes Brett, welches dann wiederum an der Tür befestigt wird.

Lärmschutzvorhänge

Lärmschutzvorhänge sind eine der mit Abstand besten Möglichkeiten für Schalldämmung im Gaming Room. Nicht ohne Grund, werden sie auch in vielen Tonstudios benutzt. Das einzige Problem mit Lärmschutzvorhängen ist, dass sie leider nicht ganz günstig sind. Es gibt aber trotzdem Modelle mit einer guten Preis-Leistung und auch einfache dicke Vorhänge können oft bereits einen ähnlichen Zweck erfüllen. Lärmschutzvorhänge mit guter Qualität blocken dabei bis zu 80% des Schalls und sind in Kombination mit anderen Möglichkeiten eine echte Waffe im Schallschutz.

Am besten solltest du die Vorhänge so einsetzen, dass sie dein Setup umgeben, oder an den kritischen Stellen hängen. Je nachdem, was du möchtest. Gardinen-Stangen können hier sehr nützlich sein. Bringe sie am besten so an der Decke an, dass du die Vorhänge immer in den richtigen Bereich ziehen kannst und sie sonst nicht im Weg sind. So sparst du Platz, bist aber auf alles vorbereitet, wenn es mal wieder lauter wird.

Akustikschaumstoff

Schaumstoff fürs Gaming Zimmer kennst du vermutlich von vielen Streamern oder aus so gut wie jeder Hollywood-Szene, die in einem Tonstudio spielt. Diese Schaumstoffmatten sind super flexibel und echt praktisch.

Du kannst sie an allen möglichen Stellen befestigen (z.B. an der Wand oder an einem Schrank) und sie so genau auf deine Bedürfnisse anpassen. Akustikschaumstoff wurde extra für das Absorbieren von Schall entwickelt. Es spricht also nichts dagegen, ihn auch in deinem Gaming Zimmer zu benutzen.

In sehr professionellen Studios werden diese Schaumstoffplatten übrigens sogar so fein abgestimmt eingesetzt, dass sie einzelne Frequenzbereiche blocken. So kann sehr genau bestimmt werden, welche Akustik in einem Raum oder Studio herrscht.

Akustik Paneele

Akustik Paneele sind im Endeffekt das nächste Level und in ihrer Funktionsweise mit Akustikschaumstoff zu vergleichen. Sie sind meist festinstallierte Module an Wänden, Türen usw. und haben die gleiche Funktion wie die angesprochenen Schaumstoffplatten. Aufgrund ihres Materials, ihrer Befestigungsweise und ihrer Preise, sind sie aber nochmal eine Ecke krasser als Akustikschaumstoff und bedeuten auf jeden Fall, dass man das Thema Schalldämmung ernst nimmt.

Bassabsorber

 

Bass- oder Schallabsorber haben im Gaming Zimmer die gleiche Funktion wie Akustikschaumstoff oder -Paneele und sind fast schon eine Mischung aus beiden Möglichkeiten. Schallabsorber sind für gewöhnlich bewegliche Objekte aus Akustikschaumstoff oder anderen schallabsorbierenden Materialen, die sich frei in einem Raum bewegen lassen. Sie haben zum Beispiel die Form eines Dreiecks oder Würfels und können frei im Tonstudio oder Gaming Zimmer bewegt werden. So kann man an einigen Stellen gezielt gegensteuern und sehr genau Einfluss auf den Sound in und aus einem Raum nehmen.

Das Gaming Setup in einem Kleiderschrank

Was auf den ersten Blick vielleicht absurd klingt, ist für viele Rapper schon lange Realität. Durch das Dämmen und Ausbauen von halboffenen Kleiderschränken, erreicht man relativ kostengünstig einen teilweise geschlossenen Raum, der sich sehr vorteilhaft auf den Sound und Schallschutz auswirken kann.

Egal ob Geräusche von außen, oder ein Wutanfall in die andere Richtung, mit einem Kleiderschrank in Kombination mit Dingen wie Akustikschaumstoff, kannst du bereits eine ganze Menge in deinem Gaming Zimmer erreichen.

Fazit

Wie du siehst, gibt es gute Gründe für Schalldämmung im Gaming Zimmer. Dabei ist es völlig egal ob du dich in erster Linie für Akustikschaumstoff, Schallabsorber oder einen anderen Schallschutz entscheidest, am Ende des Tages ist es die Kombination verschiedener Möglichkeiten, die eine effektive Schalldämmung im Gaming Zimmer ausmachen. Wofür du dich auch entscheidest, wir wünschen dir viel Spaß und vor allem entspannte und ruhige Sessions!