text.accessibility.skipToContent text.accessibility.skipToNavigation
Ab JETZT: LevlUp BlackWeeks! 2für1 auf alles & Geschenke mit Code: BLACK
Kostenloser Versand für Bestellungen über 49,00 €.

Warum Du dir vermutlich bald eine neue Grafikkarte kaufen kannst

Den Gaming-Göttern sei Dank, die Zeit der knappen Grafikkarten ist endlich vorbei! Gamer auf der ganzen Welt können aufatmen, denn seit Anfang des Jahres lässt sich ein Trend bei Grafikkarten beobachten, auf den viele von euch bereits sehnsüchtig gewartet haben: Sinkende Preise.

Doch damit nicht genug. In den letzten Wochen näherten sich viele Modelle erstmals seit Jahren der UVP der Hersteller und machten damit Schlagzeilen. Ein Effekt, der durch die aktuellen Entwicklungen von Bitcoin und Ethereum vermutlich noch verstärkt wird.

Wir haben einen genaueren Blick auf die aktuellen Bewegungen geworfen und verraten euch, welche Gründe es für den aktuellen Trend gibt, wie sich die Preise von beliebten Modellen in den letzten Monaten entwickelt haben und warum der Kauf einer neuen Grafikkarte für viele von euch schon bald zur Realität werden kann.

Die letzten Jahre

Man kann es nicht anders sagen, die Preise für Grafikkarten in den letzten 2 Jahren waren brutal. Bereits vor Corona machten Bitcoin-Miner uns Gamern das Leben schwer und trieben die Preise für Grafikkarten in die Höhe.

Durch die Corona-Pandemie wurde das Problem dann auf ein völlig neues Level gehoben. Viele Länder befanden sich über längere Zeiträume im Lockdown und die Nachfrage nach Gaming und Gaming-Equipment stieg enorm. In Kombination mit gestörten Lieferketten wurden Grafikkarten in den folgenden Monaten heiß umkämpft und unbezahlbar.

Als wäre das noch nicht schlimm genug, rief diese Knappheit (wie immer) jede Menge Scalper auf den Plan, die jede verfügbare Grafikkarte fanden, kauften und dann für einen deutlich höheren Preis weiterverkauften. Die Preise explodierten!

Nun sieht es aber so aus, als würden sich die Preise für Grafikkarten nach einer langen Zeit erstmals wieder erholen. Wie kann das sein?

Der aktuelle Trend

Viele Probleme der Hersteller scheinen mittlerweile teilweise gelöst. Dadurch gibt es viele Grafikkarten langsam wieder auf Lager, was zu ersten guten Angeboten und zu fallenden Preisen führt.

Durch die leichte Entspannung im Handel, hat sich auch die Situation auf dem Gebrauchtmarkt verbessert, was Scalpern das Leben schwer macht.

Diese Entwicklungen haben in den letzten Monaten bereits zu deutlich sinkenden Preisen für Grafikkarten geführt. In den letzten Tagen kommt es aber zusätzlich zu einem Effekt, der sich in vielen Ländern der Welt schon beobachten lässt.

Durch den starken Fall von Bitcoin und Ethereum ist das „Schürfen“ von Krypto-Währungen für viele Miner aktuell nicht mehr lukrativ. Die hohe Nachfrage nach Grafikkarten durch Krypto-Farmen hat sich damit förmlich über Nacht in Luft aufgelöst und in Ländern wie China zu einer ersten Überschwemmung des Marktes mit (stark) gebrauchten Grafikkarten geführt.

Noch warten?

Viele von euch fragen sich jetzt natürlich, ob der richtige Zeitpunkt für den Kauf der neuen Grafikkarten nun endlich gekommen ist. Doch bevor ihr euch jetzt auf große Einkaufstour begebt und den Rest des Monats nur Nudeln esst, solltet ihr drei Dinge im Hinterkopf behalten.

Wir raten euch dringend davon ab, gebrauchte Grafikkarten aus Krypto-Farmen zu kaufen. Diese waren über Jahre im Dauerbetrieb, massiv übertaktet und werden sich daher vermutlich nicht durch eine besonders hohe Lebensdauer und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis auszeichnen.

Außerdem ist jeder Hype auch immer die Zeit der Scammer. Wenn ihr aktuell ein Angebot seht, dass zu gut ist, um wahr zu sein, dann ist es das vermutlich auch. Traut euren Instinkten und macht nichts Dummes, nur um noch ein paar FPS aus eurem Lieblingsgame zu kitzeln.

Diesen Herbst kommen neue Modelle. Das könnte zu steigenden Preise führen, grundsätzlich lässt sich aber vermuten, dass die aktuellen Modelle in den nächsten Monaten nochmal deutlich günstiger werden.

Unserer Meinung nach sind wir auf jeden Fall sehr nah am richtigen Zeitpunkt. Wer schon lange eine neue Grafikkarte kaufen wollte, der kann zeitnah zuschlagen. Alle anderen können noch ein bisschen warten und auf weiter fallende Preise spekulieren.

Wer jedoch schon sehr lange wartet und ein Modell von einem seriösen Anbieter findet, das nah oder unter der UVP ist sollte jetzt zugreifen. Immerhin liegen harte Jahre hinter allen Freunden der maximalen Grafikeinstellungen!